Zweite Herren gewinnt gegen Braunschweig


2. Herren

Am Samstag den 24.6.17 gewannen die Hannover Regents II nach 7 Innings mit 16 zu 5 gegen die 2. von Braunschweig.

Die 2. der Regents konnte damit endlich den ersehnten 1. Saisonsieg verbuchen was vor allem auf eine insgesamt konzentrierte Teamleistung zurückzuführen war. Für die Regents begann Leo Cramer auf dem Werferhügel, die Spot up 89ers starteten mit Brandon Arey.

Cramer, der bereits vergangene Woche in Dohren eine ansprechende Leistung gezeigt hatte, gab zunächst 2 Basehits ab, nur um dann souverän die nächsten 5 Hitter zurück auf die Bank zu schicken. In 3 geworfenen Innings ließ er keine Punkte und nach den 2 guten Schlägen zu Beginn auch keine weiteren Hits zu.

Arey konnte es Cramer nicht gleichtun und wurde nach 2 geworfenen Innings und 4 Batter faced im 3. Inning durch Leon Mühlen abgelöst. Nach 1 Punkt im 1. Inning hatten die Regents sich jeweils 4 im 2. und 3. Inning erarbeitet. So ging man mit einer soliden 9 zu 0 Führung in das 4. Inning.

Für Cramer übernahm Linkshänder Moritz Müller, jedoch ohne merklichen Unterschied: Three up – three down. Allerdings machte auch Mühlen seine Sache gut und konnte die Regents erstmals in diesem Spiel punktlos halten.

Im 5. Inning fand Müller die Zone nicht mehr konsequent. Die Brauchschweiger nutzten dies und warteten geduldig auf Walks oder leichter zu schlagende Bälle. Ein solide vorgetragenes Double Play von Pommerinke(SS) zu Kast(2B) zu Jeschke(1B) brachte die nötige Wende in dem leicht außer Kontrolle geratenen Inning. Mit einem Strikeout besorgte Müller das letzte nötige aus zum Schluss selbst. Zwar kamen 5 Punkte über die Platte, doch wäre bei mehrfach Bases Loaded für die Braunschweiger sogar noch mehr drin gewesen.

Beim Stand von nur noch 9 zu 5 zeigten die Regents dann aber Charakter und schenkten dem neuen Pitcher Robert Sievert ihrerseits 5 Punkte ein. Dabei war vor allem das von den Coaches geforderte aggressive Baserunning ein entscheidender Faktor.

Im 6. Inning wurde Müller dann durch Cornelius Kast auf dem Hügel ersetzt. Ohne Hit und mit nur 1 Walk hielt dieser sich schadlos. Die Offensive der Regents roch die Möglichkeit der Ten-Run-Rule und erarbeite sich durch 2 weitere Punkte die Chance das Spiel vorzeitig im 7. Inning zu beenden. 3 Basehits in Folge durch Stenzel, Pommerinke und Kast besorgten also die 16 zu 5 Führung und so hieß es Top of the 7th nochmal keine Punkte zulassen für den Sieg.

Nach einem klasse gefangen Line Drive durch Jörn Höcker kamen 2 Braunschweiger per Error und Walk auf Base. Ein Strikeout und ein durch Höcker routiniert gespielter Groundball besorgten dann aber die nötigen 3 Aus.

Geschafft war er, der 1. Saisonsieg der 2. Herren. Mit 10 zu 3 Hits bei nur 2 eigenen Error war dieser auch mehr als verdient. Besonders positiv war wieder einmal der Team Spirit, denn jeder konnte auf den andern zählen und es wurde gut kommuniziert. Hervorzuheben sind außerdem einige bärenstarke Catches vom Rightfielder Sebastian Klein. Außerdem kam trotz einiger Positions- und Spielerwechsel keine Unruhe in die gut aufgelegte Defensive der Regents.

Das nächste Heimspiel am Sonntag den 2.7. wurde durch die Dohrener abgesagt und wird somit 9 zu 0 für Hannover gewertet. Weiter geht es für die 2. Herren also erst am 30.7. gegen Bremen.