Regents mit Sweep in Braunschweig


1. Herren

Am letzten Spieltag vor einer dreiwöchigen Pause konnte sich die erste Herren der Regents in eine gute Ausgangslage spielen – mit 6:3 und 7:1 gelang ein Sweep gegen die Braunschweig SpotUp 89ers. Erneut zeigte sich das Pitching in starker Verfassung und Tim Hartmann sowie Ryan Torrey konnten ihre Starts über die volle Distanz pitchen.

Im ersten Spiel, was letzte Woche durch ein unkonzentriertes Inning verloren wurde, war die Regents-Defense dieses Mal etwas wacher, auch wenn in den ersten innings noch ein paar Fehler passierten. Tim Hartmanns warf viele Strikes und konnte die Braunschweiger Hitter ‚off-balance‘ halten — auf der Gegenseite meldeten sich die Regents-Bats diesmal früh gegen den 89ers-Starter Mühlen und konnten schon im vierten Inning einen 3:0-Vorsprung erspielen: Jörn Höcker brachte mit einem 2-Out, 2-Run Single wichtige Runs ein, bevor Florian Knölke dann ein weiteres Drei-Punkte-Inning im sechsten mit einem 2-Run-Single seinerseits markierte. Eine Rallye der 89ers mit Doubles von Strübing und Howen brachte dem Heimteam im achten Inning zwar drei Runs ein, doch Hartmann machte den Sieg mit einem schnellen neunten Abschnitt perfekt.

Das zweite Spiel lief wie bisher alle Torrey-Starts in dieser Saison ab: viele Groundballs, die das Infield beschäftigt hielten und wenig harte Kontakte gegen den US-Amerikaner, der sich auch immer wieder selbst mit Strike Outs half. Auf der Seite der Offense überzeugte Leo Cramer mit zwei RBI-Hits, auch Knölke und Höcker waren mit Hits erfolgreich sowie Lilean Buhl mit zwei Runs Scored. Über die gesamte Distanz blieb die Konzentration hoch, auch wenn im letzten Inning noch der Ehrenrun für die Braunschweiger die Home Plate überqueren konnte.

Am 11. Juni findet das nächste Spiel statt — ein Heimspiel-Doubleheader gegen die Berlin Flamingos.