Regents holen Tabellenführung


1. Herren

Mit einem Sweep in zwei hochklassigen Spielen gegen die Berlin Sluggers holen die Hannover Regents die alleinige Tabellenführung. Auf einen 2:1-Sieg im ersten Spiel folgte ein 1:0-Erfolg im 7-Inning-Spiel — besonders im Pitching und der Defensive überzeugten beide Mannschaften, die Regents erlaubten sich gar keinen Error im gesamten Doubleheader.

In Spiel 1 warf Tim Hartmann sein zweites Complete Game der Saison und hielt die potente Sluggers-Offensive mit 9 Strikeouts in Schach. Nur im fünften Inning erzielten die Berliner durch einen Bases-Loaded-Walk von Stiller den zwischenzeitlichen Ausgleich. Auf der Gegenseite machte es der Berliner Pitcher Reger fast noch besser: Nur zwei Hits gab er über acht Innings ab, doch durch Walks und Errors konnten die Regents kapitalisieren. Philip Kohl erlief den ersten Run nach einem Groundout von Benjamin Berning und lieferte im achten Inning den siegbringenden Single, durch den Patrick Pospiech scoren konnte — zuvor war Pospiech aufmerksam nach einem Wild Pitch von der ersten zur dritten Base gekommen. Ex-Regent Judd Thomas, der über den Tag vier Hits verteilte, schlug im neunten Durchgang in das Game-ending Double Play.

Das zweite Spiel sollte fast noch spannender werden: Ryan Torrey (HRG) und Parsa Bergengrün (BSL) ließen auf beiden Seiten wenig Baserunner zu. Im zweiten Inning drohten die Berliner mit Bases Loaded und einem Aus, doch ein Diving Catch von Philip Kohl sowie ein Strikeout verhinderten den Run. Auch auf Hannoverscher Seite lief offensiv nicht viel zusammen — bis Buhl das fünften Inning mit einem Double begann. Nachdem Thore Pommerinke einen Sac Bunt legte und Rückkehrer Norman Salzmann in ein Groundout schlug, sah es so aus, als sollte der Führungsrun gestrandet werden. Doch Leadoff-Man Leo Cramer holte mit einem hohen und weiten Double ins linke Centerfield den einzigen Punkt des Spiels. Torrey und die sichere Heim-Defensive brachten die Führung über die Runden. 1:0 der Endstand.